356x237

Interpret

Calvin Harris

Über Calvin Harris

Mit dem Selbstbewusstsein, das wohl nur ein 23jähriger haben kann, startete Calvin Harris 2007 seine Karriere mit dem „bescheidenen“ Albumtitel „I Created Disco“. Die funkig-entspannten Elektro-Sounds des Schotten waren zugegebenermaßen nicht die Erfindung der Tanzmusik, doch waren sie so gut, dass Popkönigin Kylie Minogue auf das junge Talent aufmerksam wurde. Für die Sängerin durfte Harris dann zwei Songs für das Album „X“ schreiben und produzieren. Dem Untergrund entwuchs Harris dann 2008 endgültig, als er mit Dizzee Rascal die Kollabo-Nummer „Dance Wiv Me“ herausbrachte und prompt in den Charts landete. Schon damals war deutlich, dass der Schotte ein Händchen für sorgenfreue Gute-Laune-Tracks hat. Dass seine dancig angehauchte Melange aus French House, Funk und Euro-Pop gut ankommt, ist kein schon lange kein Geheimnis mehr, schließlich gehört Harris dank EDM-Boom mittlerweile zu den bestbezahlten DJs der Welt. An Tracks wie „Summer“ oder „Blame“ kommt ohnehin niemand vorbei, der moderne Elektro-Sound zu schätzen weiß.

356x237

Calvin Harris

Mit dem Selbstbewusstsein, das wohl nur ein 23jähriger haben kann, startete Calvin Harris 2007 seine Karriere mit dem „bescheidenen“ Albumtitel „I Created Disco“. Die funkig-entspannten Elektro-Sounds des Schotten waren zugegebenermaßen nicht die Erfindung der Tanzmusik, doch waren sie so gut, dass Popkönigin Kylie Minogue auf das junge Talent aufmerksam wurde. Für die Sängerin durfte Harris dann zwei Songs für das Album „X“ schreiben und produzieren. Dem Untergrund entwuchs Harris dann 2008 endgültig, als er mit Dizzee Rascal die Kollabo-Nummer „Dance Wiv Me“ herausbrachte und prompt in den Charts landete. Schon damals war deutlich, dass der Schotte ein Händchen für sorgenfreue Gute-Laune-Tracks hat. Dass seine dancig angehauchte Melange aus French House, Funk und Euro-Pop gut ankommt, ist kein schon lange kein Geheimnis mehr, schließlich gehört Harris dank EDM-Boom mittlerweile zu den bestbezahlten DJs der Welt. An Tracks wie „Summer“ oder „Blame“ kommt ohnehin niemand vorbei, der moderne Elektro-Sound zu schätzen weiß.

Über Calvin Harris

Mit dem Selbstbewusstsein, das wohl nur ein 23jähriger haben kann, startete Calvin Harris 2007 seine Karriere mit dem „bescheidenen“ Albumtitel „I Created Disco“. Die funkig-entspannten Elektro-Sounds des Schotten waren zugegebenermaßen nicht die Erfindung der Tanzmusik, doch waren sie so gut, dass Popkönigin Kylie Minogue auf das junge Talent aufmerksam wurde. Für die Sängerin durfte Harris dann zwei Songs für das Album „X“ schreiben und produzieren. Dem Untergrund entwuchs Harris dann 2008 endgültig, als er mit Dizzee Rascal die Kollabo-Nummer „Dance Wiv Me“ herausbrachte und prompt in den Charts landete. Schon damals war deutlich, dass der Schotte ein Händchen für sorgenfreue Gute-Laune-Tracks hat. Dass seine dancig angehauchte Melange aus French House, Funk und Euro-Pop gut ankommt, ist kein schon lange kein Geheimnis mehr, schließlich gehört Harris dank EDM-Boom mittlerweile zu den bestbezahlten DJs der Welt. An Tracks wie „Summer“ oder „Blame“ kommt ohnehin niemand vorbei, der moderne Elektro-Sound zu schätzen weiß.

Über Calvin Harris

Mit dem Selbstbewusstsein, das wohl nur ein 23jähriger haben kann, startete Calvin Harris 2007 seine Karriere mit dem „bescheidenen“ Albumtitel „I Created Disco“. Die funkig-entspannten Elektro-Sounds des Schotten waren zugegebenermaßen nicht die Erfindung der Tanzmusik, doch waren sie so gut, dass Popkönigin Kylie Minogue auf das junge Talent aufmerksam wurde. Für die Sängerin durfte Harris dann zwei Songs für das Album „X“ schreiben und produzieren. Dem Untergrund entwuchs Harris dann 2008 endgültig, als er mit Dizzee Rascal die Kollabo-Nummer „Dance Wiv Me“ herausbrachte und prompt in den Charts landete. Schon damals war deutlich, dass der Schotte ein Händchen für sorgenfreue Gute-Laune-Tracks hat. Dass seine dancig angehauchte Melange aus French House, Funk und Euro-Pop gut ankommt, ist kein schon lange kein Geheimnis mehr, schließlich gehört Harris dank EDM-Boom mittlerweile zu den bestbezahlten DJs der Welt. An Tracks wie „Summer“ oder „Blame“ kommt ohnehin niemand vorbei, der moderne Elektro-Sound zu schätzen weiß.

für iOS, Android, Windows und Web

Millionen Songs und tausende Hörbücher für dich!

30 Tage gratis - danach nur 9,95 € pro Monat